Muss ich etwas an meinem Theme ändern?

Grundsätzlich funktioniert unser Wp SEO Plugin ohne Eingriffe ins WordPress Theme. Das ist das programmierte Design deiner Website. Trotzdem solltest du ein paar Kleinigkeiten überprüfen und ggf. mit wenig Aufwand anpassen:

Meta Titel

Bitte überprüfe durch einen Blick in den Quelltext deiner Startseite (rechter Mausklick auf die Startseite > Quelltext anzeigen), ob der Titel deiner Startseite korrekt übernommen wird. Er sollte zwischen dem <title> und </title> genauso aussehen, wie in den Einstellungen des Plugins:

<title>Hier muss im Quelltext der korrekte Titel angezeigt werden</title>

Ist das nicht der Fall deaktivierst du bitte in deinem Theme dessen SEO-Funktionen und – sofern du die Professional– oder Suite-Version unseres SEO Plugins besitzt – auch die strukturierten Daten (auch bekannt unter Schema.org oder Microdaten).

Bitte überprüfe anschließend die Programmierung deines Themes indem du im WordPress Administrationsmodus auf Design > Editieren und dann in der rechten Spalte auf die header.php-Datei klickst. Suche dann die Zeile, die mit dem<title>-Code beginnt. Diese Zeile soll dann in Folgenden Code geändert werden (bitte mach eine Sicherung der Datei davor, falls etwas kaputt gehen sollte):

<title><?php echo wp_title(); ?></title>

Fehlt das Keyword- und Beschreibungsfeld in deinem Editor, ist vermutlich das Textoptimierungsmodul deaktiviert. Dieses beinhaltet nämlich seit Version 1.3.3 bis einschließlich Version 1.4 unseres SEO Plugins besagte Einstellungen. Bitte re-aktiviere es und überprüfe die Felder dann nochmal im Bearbeiten-Modus von WordPress Inhalten.

Wir empfehlen dir auch alle SEO Einstellungen deines Themes zu deaktivieren, da diese nie so umfangreich sind wie die SEO Funktionen unseres Plugins und eher sogar unsere Funktionen blockiert werden. Bitte aber stets die Funktion des Themes und deiner Seite kontrollieren, da wir keine Garantie über die Qualität und Stabilität von Themes anderer Leute übernehmen können.

Breadcrumbs (Navigationspfade) und Sharing Buttons

Du kannst zwar die Breadcrumbs und Sharing Buttons aus der Professional Version auch über ein Widget in deiner WordPress-Seite einbetten, allerdings schaut die Einbettung per Code meist besser aus. Wie du sie einbaust, erfährst du hier.