Browser Cache

Wer kennt es nicht: Man hat die Website schon gefühlt hundertmal besucht, und auf einmal hat der Browser Probleme mit dem Laden und du siehst eine fehlerhafte Version der Seite. Entweder liegt die Ursache bei der Website selbst, die fehlerhaft ist, oftmals besteht aber ein Fehler im Cache deines Browsers.

Der Cache ist ein Zwischenspeicher, den sowohl Browser als auch Betriebssysteme nutzen, um bei mehrfachem Aufrufen von Informationen über das Internet diese nicht jedes Mal neu herunterladen zu müssen. Man unterscheidet zwischen dem Nutzerseitigem (clientseitigem) und Serverseitigem Cache. Durch die Nutzung des Caches werden Websites oft deutlich schneller.

Wenn du auf eine neue Website gehst, speichert dein Browser Teile dieser Seite. Beim nächsten Besuch der Website muss der Browser sie somit nicht mehr ganz neu laden, die Seite ist somit deutlich schneller “da”. Das kann aber dazu führen, dass aktualisierte Elemente nicht angezeigt werden, weil veraltete Daten aus deinem Browser aufgerufen werden.

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, den Browsercache von Zeit zu Zeit bzw. nach Bedarf zu leeren – vor allem, wenn durch eine „Aktualisierung“ der Website keine neue Version angezeigt wird. Auch ist aber das Leeren des Caches empfehlenswert, um den Browser wieder schneller zu machen und von unnötigem Ballast zu befreien.

Nachfolgend erhältst du eine Übersicht, wie du den Browsercache bei den vier gängigsten Browsern Internet Explorer, Firefox, Google Chrome und Safari löschen kannst. Oftmals gibt es zwischen den einzelnen Versionen der Browser Unterschiede, die wir berücksichtigt haben. Wenn du nicht genau weißt, welchen Browser du verwendest, findest du hier Hilfe: http://www.whatbrowser.org/intl/de/

Übrigens: der aktuell schnellste und sicherste Browser ist Google Chrome. 

Chrome Cache leeren

Den Chrome Browser kannst du dazu zwingen, die aktuelle Seite aus dem Cache zu löschen und neu zu laden, indem du Strg + R oder Strg + Shift + R (Windows) bzw. CMR + R oder CMD + Shift + R (Mac) drückst.

Alternativ klickst du auf “Chrome” und anschließend auf “Browserdaten löschen”. Hier wählst du vor allem “Bilder und Dateien im Cache” aus und klickst anschließend auf “Browserdaten löschen”. Empfehlenswert ist aber gleich ein bisschen aufzuräumen, wie in unserem Screenshot:

Chrome Browserdaten löschen

Mozilla Firefox Cache leeren

Klicke im Menü auf Verlauf und dann auf “Gesamte Chronik löschen”. Wähle dort den Cache und Offline-Website-Daten aus und klicke auf “Jetzt löschen”:

Firefox Chronik löschen

Drücke auf der Tastatur Strg + Shift + Entf (Windows) oder CMD + Umschalttaste + Löschtaste (MAC). Im sich öffnenden Fenster aktivierst du den Auswahlpunkt „Cache“ und klickst dann auf die Option „Jetzt löschen“.

Alternativ wählst du im Menü den Punkt „Einstellungen“ aus. Gehe dann zum Abschnitt „Erweitert“ und wähle anschließend die Registerkarte „Netzwerk“. Im Bereich von „Zwischengespeicherte Webinhalte“ klickst du auf „Jetzt leeren“.

Safari Cache löschen

Drücke auf dem Keyboard CMD + Shift + R oder alternativ CMD + ALT + E, um den Safari Cache zu leeren.

Alternativ wählst du im Menü „Safari“ die „Einstellungen“ aus und anschließend den Unterpunkt „Erweitert“. Hier aktivierst du die Funktion, um das Menü ‚Entwickler’ in der Menüleiste anzuzeigen. Wir empfehlen dir dann den gesamten Zeitraum des Caches zu leeren.

Safari Cache leeren

Internet Explorer Cache leeren

IE 6, 7 und 8

Wähle unter „Extras“ den Unterpunkt „Internetoptionen“. Dann gehst du auf den Auswahlpunkt „Allgemein“.

Beim Abschnitt „Temporäre Internetdateien“ wählst du „Dateien löschen…“. Jetzt musst du nur noch die Option „Alle Offlineinhalte löschen“ auswählen und auf „Ja“ klicken.

Alternativ kannst du es auch mit der Tastenkombination Strg + Shift + Entf probieren.

IE 9

Klicke auf das Zahnrad-Symbol oben rechts den wähle dann „Internetoptionen“. Anschließend gehst du auf den Auswahlpunkt „Allgemein“ und findest dort die Funktionen, um den Cache zu leeren.

Alternativ probierst du’s mit folgender Tastenkombination

Strg + Shift + Entf → „Temporäre Internetdateien“ wählen → „Löschen“