DELUCKS WordPress SEO 151

Das ist neu in Version 1.5 unseres WordPress SEO Plugins

Wichtiger Hinweis: wir haben das Keyword-Feld vom Textoptimierungsmodul zurück zum Metadaten-Modul um gezogen. Bitte dort wieder aktivieren und den Browser Cache leeren, damit alles perfekt im neuen Style funktioniert!

Das Update von unserem WordPress SEO Plugin auf Version 1.5 ist eine Zwischen-Release zur Version 2 unseres SEO Plugins. Hierbei nutzen wir erstmals eine völlig neue Architektur  für mehr Stabilität und zur einfacheren Bedienung. Dazu haben wir die Bearbeitung von Metadaten, strukturierten Daten, Bewertungen und die Textoptimierung neu ausgerichtet.

Zusätzlich haben wir das Modul zur Bildoptimierung entfernt, da diese mittlerweile auch nativ von WordPress beherrscht wird. Außerdem haben wir die Suchbegriffsüberprüfung in den Metadaten, die Duplikatsprüfung und die SEO Ampel entfernt, da wir hierzu mit unserer neuen Geheimfunktion bald einen neuen Ansatz verfolgen. Dazu ist auch anzumerken dass Google durch “RankBrain” – einer Art künstlichen Intelligenz zur Interpretation komplexer Suchanfragen – trotz Duplikate oder fehlenden Suchbegriffe die richtigen Inhalte zu einer Suchanfrage korrekt identifizieren kann. Diese zusätzliche Komplexität möchten wir dir in Zukunft ersparen und – genauso wie Google – das SEO Thema einfacher statt komplexer machen.

Dies dient als Grundlage zur einfacheren Bedienung und Basis für eine noch geheime Funktion in Version 2, die wir bald verraten. Möchtest du als erstes darüber erfahren folge uns auf Facebook, Twitter oder kommentiere diesen Beitrag weiter unten.

Die Anleitungen haben wir dafür aber nicht aktualisiert, da die Bedienung selbsterklärend ist und wir hierzu auf die neue Geheimfunktion warten. Wir bitten um Verständnis dafür.

Umfangreichere Metadaten-Einstellungen

WordPress Metadaten Einstellungen

Es gibt nun mehr Flexibilität bei der Definition von Regeln für Meta Titel unterschiedlicher Post Typen. So kannst du für jeden Post Typen eine andere Zusammenstellung deiner Titel einstellen.

Außerdem kannst du das neue Zeichenlimit von rund 70 Zeichen für deine Meta Titel und 170 Zeichen für deine Meta Beschreibungen nun einstellen.

Einfachere Metadaten-Bearbeitung

WordPress Metadaten Editor

Wir haben die Bearbeitung von Metadaten komplett überarbeitet. So kannst du jetzt mehrere Keywords definieren und dazu einen primären Suchbegriff einstellen. Dieser hilft dir bei der Fokussierung und der (WDF*IDF) Textoptimierung deiner Inhalte in WordPress.

Zusätzlich gibt’s nun eine Metatitel-Vorschau, die du separat vom Inhaltstitel (dem Namen deines Beitrags, zum Beispiel) bearbeiten kannst. In das Metatitel-Feld kommen übrigens auch die aus Yoast importierten Titel.

Neu: Attribute-Bereich

WordPress SEO Check

Im neu geschaffenen Attribute-Bereich unterhalb des Editors im Bearbeitungsmodus haben wir die inhaltsspezifischen Einstellungen der zwei Module Textoptimierung und Mikrodaten eingefügt. Dazu kommt ein neues, deutlich übersichtlicheres Layout.

Formatierungen

Bei der Prüfung der Formatierungen haben wir zwei Funktionen entfernt, von denen wir der Meinung sind dass sie anders besser gelöst werden:

  • Wir prüfen nun keine IDs mehr in Überschriften für Ankerlinks, da diese erfahrungsgemäß zu kompliziert sind für den Editor und besser mit fertigen Plugins wie dem One Page Navigator für den Visual Composer oder Table of Contents Plus gelöst werden (führen letzteres Plugin auch bald auf unserer Seite ein – arbeiten parallel zu Version 2 unseres Plugins gerade am Relaunch).
  • Die Prüfung von Fett- und Kursiv-Markierungen haben wir entfernt, damit keiner auf die Idee kommt seine Inhalte unnatürlich mit entsprechenden Formaten voll zu stopfen. Natürliche Formatierungen sind wichtiger.

Rele(sch)vanzvergleich

Die WTF… ähh… WDF*IDF Textoptimierung funktioniert nun ohne Vorspiel… ähh… vorher zu Speichern ;-). Einfach die Wettbewerber URLs eingeben und auf Seiten vergleichen klicken, dann gibt’s in der rechten Spalte die gewohnte Liste mit Wörtern, die Google höchstwahrscheinlich als inhaltlich relevant einstuft.

Dazu haben wir außerdem einen Link zum Tool AnswerThePublic mit in die Relevanzanalyse gepackt, damit du dich bei deinen Inhalten mit einem Klick inspirieren lassen kannst, welche Fragen sich deine Besucher zum Thema stellen.

Mikrodaten

Für die strukturierten Daten haben wir eine YouTube API entwickelt, die nach Eingabe des Autorisierungsschlüssels automatisch alle relevanten Informationen für die korrekte Auszeichnung von Videos zieht:

WordPress YouTube API

 

Außerdem können strukturierte Daten nun völlig flexibel auf Editorebene hinzugefügt und bearbeitet werden. Wir werden sie in Zukunft schrittweise erweitern.

Bewertungen…

WordPress Kommentare mit Bewertungen

… sind jetzt auch direkt in der Kommentarfunktion platzierbar. So kannst du die Kommentare von WordPress nutzen, um beispielsweise deine Blogbeiträge, Produkte und Angebote bewerten zu lassen. Wenn du nur ausgewählte Nutzer für bestimmte Seiten freischalten willst, kannst du (nach wie vor) die Kommentare in WordPress manuell freischalten.

Der Reputationsaufbau im Netz wird dadurch deutlich einfacher, da du nicht mehr völlig abhängig bist von externen Lösungen und Google Business: du schaltest einfach deine Kommentarfunktion frei und bittest deine Kunden dann, Seiten mit deinen Angeboten und Inhalten direkt zu bewerten.

Fazit & Ausblick

Wir haben ca. 1000 Stunden in dieses Update gesteckt und damit die Grundlage geschaffen für eine deutlich einfachere und effizientere WordPress SEO. Sicherlich ist unser Plugin immer noch nicht perfekt, aber wir arbeiten mit Hochdruck daran und sind auf einem guten Weg.

Als nächstes steht auf unserer 2-Do-Liste eventuelle Fehler, die durch dieses Update entstehen, schnellstmöglich zu beseitigen. Wir testen zwar immer jedes Update auf mehreren Webseiten, können aber nie alle Konstellation prüfen, da es davon unendlich Möglichkeiten gibt.

Parallel prüfen wir Importmöglichkeiten anderer SEO Plugins und machen uns dann an die Fertigstellung von Version 2. Dann werden wir auch das Pricing unseres Plugins ändern.