Was ist eigentlich SEO Kommunikation?

Die Tage der klassischen Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) sind gezählt: Einfache Links auf eine Website zu schalten wirkt kaum mehr bis negativ, wenn sie von unseriösen Quellen stammen oder nicht korrekt markiert werden (sollten sie denn gekauft sein). Wichtiger wird dagegen die Kommunikation relevanter Inhalte. Denn Relevanz ist das, wonach Google & Co strebt, und das wird nun immer mehr an einmaligen sowie guten Inhalten gemessen. Doch was ist SEO (in der) Online Kommunikation und wie funktioniert das?

Inhalte der SEO Kommunikation

Das Ziel der klassischen Online Kommunikation ist, Besucher mit klaren und attraktiv aufbereiteten Inhalten von den eigenen Angeboten zu überzeugen. Durch den Mehrwert der Informationen, die regelmäßig im Internet kommuniziert werden, sollen sich somit Leser zu Kunden und Empfehlungsgebern (Multiplikatoren) wandeln.

Die Suchmaschinenoptimierung als Bestandteil der Kommunikation dient primär dazu, mehr Besucher über Suchmaschinen zu erreichen. Sekundär kann man auch die Reaktionen der Leser mit der SEO beeinflussen und verbessern.

Also besteht die Aufgabe der SEO Kommunikation darin, eine Website dort auffindbar zu machen, wo der Bedarf im Internet formuliert wird: in Suchmaschinen. Anschließend sollen Leser überzeugt und gebunden werden.

Die SEO Kommunikation zählt heute zu den stärksten Faktoren im Content Marketing. Content Marketing ist die fortlaufende Erstellung und Streuung von relevanten Inhalten für Ihre Zielgruppe. Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen drei Inhaltsarten der SEO Kommunikation:

  • Statische Inhalte, bspw. eigene Website- und Landingpage-Texte
  • Eigene, aktuelle Inhalte, wie z.B. eigene Blogbeiträge, Newsletter und Social Media Posts
  • Fremde, aktuelle Inhalte, bspw. fremde Blogbeiträge, Social Media Posts und Informationen in der Presse (Online PR)

Direkte Wirkung in Suchmaschinen

Suchmaschinen wie Google ermitteln bei der Analyse einer Website zunächst, welche Themen in einem Beitrag oder einer Website mit welcher Gewichtung beschrieben werden. Früher hat man dazu einen einzigen Suchbegriff mehrfach im Inhalt erwähnt. Heute geht es um den gesamten Kontext, also ein Set von Suchbegriffen im Inhalt, der ins Verhältnis zu der gesamten eignen Website und den externen Plattformen gebracht wird. Gut geschriebene Inhalte mit entsprechenden Suchbegriffen im Text werden mit dieser „Formel“ deutlich besser gefunden.

Indirekte Wirkung in Suchmaschinen

Die Suchmaschinen ermitteln aber auch die Reaktionen der Nutzer, um sozusagen menschliches Feedback für die Bewertung der Relevanz von Suchergebnissen hinzuziehen. Dazu messen Google & Co sowohl die direkten als auch die indirekten Reaktionen Ihrer Besucher.

Direkte Reaktionen sind z.B. die Verweildauer beim Lesen Ihrer Inhalte oder die Anzahl der Weiterempfehlungen in Social Media. Indirekte Reaktionen sind beispielsweise die Quote der zurückkehrenden Besucher auf Ihre Website („Wiederkehrende Besucher“ genannt).

Je nachdem wie gut also Ihre Kommunikation und die entsprechenden Reaktionen darauf sind, werten Suchmaschinen Ihre Website also auf oder ab.

Effizienter Ablauf

Um möglichst effizient online zu kommunizieren, bringt man alle Arten von Inhalten in einen Workflow: Denn statische Inhalte, die meist die höchste visuelle Qualität und Informationsdichte haben, können in reduzierter Form im Blog, per E-Mail und über Online PR gestreut werden. Man spricht hierbei vom Seeding.

Den Ablauf der SEO Kommunikation könnte man exemplarisch so beschreiben:

  1. Themenfindung und Redaktionsplanung
  2. Identifikation relevanter Suchbegriffe für einzelne Inhalte
  3. Textentwicklung, Lektorat und Kontrolle
  4. Veröffentlichung auf eigenen Medien (Website, Blog, Newsletter) und Seeding durch fremde Medien (Social Networks, externe Blogs, Fachpresse)

Fazit

Im Prinzip ist die SEO Kommunikation alles andere als ein Hexenwerk. Mit den richtigen Handgriffen und einer sauberen Planung kann man sehr effizient kommunizieren. Durch eine gute SEO Kommunikation macht man seine Website im Internet nicht nur sichtbarer in Google, sondern man erreicht durch die direkten und indirekten Reaktionen noch mal mehr Interessenten. Anschließend besteht die Aufgabe darin, aus diesen Interessenten mehr Leads und Multiplikatoren zu generieren.
Ganz wichtig zu erwähnen ist aber, dass alle Inhalte, die Sie kommunizieren, auch gut ausschauen (Stichwort Webdesign) und technisch optimal lesbar sind. Wir haben dazu ein SEO Tool für Websites entwickelt, welches Ihre Inhalte von der Programmierung her optimiert und Sie bei der SEO Kommunikation unterstützt.

Wer mehr über dieses spannende Thema erfahren will, ist mit unserem Online Marketing Seminar „Kunden gewinnen im Web“ bestens beraten.