Der gute alte Google PageRank

Google hat mit dem PageRank (kurz: PR) eine eigene Bewertungsskala für die Relevanz von Websites geschaffen. Früher wie heute gibt der PageRank Aussage darüber, wie wichtig eine Seite ist. Die PageRank Skala geht dabei von 0 bis 9. Je höher der Pagerank, desto besser.

Beispiele

Mit dem PageRank Check von Siteway lässt sich der Google PR sehr einfach überprüfen:

  • Wikipedia.org: PR 9
  • Google.com: PR 9
  • YouTube.com: PR 9
  • Facebook.com: PR 9
  • YouPorn.com: PR 5
  • Sueddeutsche.de: PR 8
  • FAZ.net: PR 7

Wir nutzen unter anderem den PageRank, um den Wert eines Backlinks zu Messen. Der PageRank sollte aber nicht alleine betrachtet werden. Er kann, wie im Beispiel YouPorn auch durch andere Faktoren beeinflusst werden, wie zum Beispiel durch die Art der Inhalte (im Beispiel: Jugendgefährdend). Deswegen ist zum Beispiel der Abgleich des PageRanks mit Besucherschätzungen empfehlenswert. Für letzteres empfiehlt sich das Tool SimilarWeb.

PR Messung

Der PageRank wurde früher primär durch Statistiken aus der Google Toolbar-Nutzung gemessen. Heute fließen weitere Erkenntnisse ein. Auch aus der Nutzung des Chrome Browsers.