Link Optimierung in WordPress mit dem DELUCKS SEO Plugin

Google lebt von Seiten-internen und externen Links und berechnet u.a. daraus die Branchen-Relevanz deiner Website. Mit unserem SEO Plugin kannst du Regeln für Links definieren, um sie automatisch zu optimieren.

Doppelte Linktexte

Versuche immer doppelte Linktexte zu identifizieren und zu vermeiden. Linktexte sind das, was bei einem Link sichtbar da steht. Denn wenn immer ein und dieselbe Schreibweise für einen Link verwendet wird, tut sich Google als Suchmaschine schwer, unterschiedliche Schreibweisen für die verlinkten Seiten zu finden. Unsere Funktion dafür zeigt dir Dopplungen auf.

Externe Links

Lasse externe, also ausgehende Links automatisch im neuen Fenster öffnen, um Nutzer, die darauf klicken, nicht von deiner Website abspringen zu lassen („zu verlieren“).

Du kannst externe Links auch standardmäßig entwerten („nicht folgen“ heißt das, in englisch: „nofollow“). Diese Entwertung sollte vor allem für bezahlte Links erfolgen, die du in deinen WordPress-Inhalten einbaust. Wir empfehlen sie aber auch für Linksammlungen wie z.B. Branchen- oder Partnerverzeichnisse. Links mit echtem Mehrwert für deine Besucher sollten nicht entwertet werden, da du damit den verlinkten Seiten zeigst, dass du sie nicht wertschätzt (du verlierst durch sowas nichts).

Die Entwertung und Kennzeichnung von Links als Werbung fordert übrigens Google offiziell, damit du keine Abwertung deiner Seite wegen Linkhandel riskierst.

Tipp zur „Link Juice Optimierung“

Achte bei deinen Texten darauf, immer mindestens 1 Link im Inhalt stehen zu haben und variiere bei den Linktexten. Du wirst bspw. auf unseren Seiten sehen, dass wir x verschiedene Bezeichnungen für unsere SEO Software verwenden. Das geht aber natürlich nicht immer, irgendwann kommt es einfach zu Dopplungen. Deswegen schalten wir bei größeren Seiten, wo sich die Administratoren und Moderatoren schon daran gewöhnt haben, die Funktion zur Überprüfung doppelter Linktexte ab.

SEO Anleitung Übersicht Mikrodaten Optimierung